SHOAH – Wie war es menschlich möglich?

26. Januar bis 28. Juni 2020


Eine Ausstellung der Jerusalemer Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem anlässlich des

75. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz.

3. Deutsch-Israelische Kulturtage Mecklenburg-Vorpommern

Kunst, Musik, Literatur, Film, Vorträge und Diskussionen


– Rückblick auf die Veranstaltung 2020 –


Im Januar 2020 hatten wir die Ausstellung "SHOA - Wie war es menschlich möglich?" von der Jerusalemer Gedenkstätte Yad Vashem übernommen und damit die 3. Deutsch-Israelischen Kulturtage Mecklenburg-Vorpommern unter der Schirmherrschaft Seiner Exzellenz, dem Botschafter des Staates Israel, Jeremy Issacharoff, und der Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, eröffnet.

Wegen der Covid-19-Pandemie werden einige der Veranstaltungen zu den 3. Deutsch- Israelischen Kulturtagen Mecklenburg-Vorpommern, die im Jahr 2020 hätten durchgeführt werden sollen, im September 2021 stattfinden. Sie werden eingebunden in das Festjahr 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland, welches unter der Schirmherrschaft unseres Bundespräsidenten steht.

9. November

--> siehe auch: Thüringer Erklärung aus Anlass des 75. Jahrestages der Befreiung der nationalsozialistischen Konzentrationslager Buchenwald und Mittelbau-Dora am 11. April 1945

Story
History
News
de DROM galerie
Nordische Kunstakademie
Contact
Links
Friends
Datenschutz